Excite

Wieso, weshalb, warum entstehen Pickel?

Wahrscheinlich werden sich tausende Jugendliche diese Frage stellen, wenn sie morgens und abends vor dem Spiegel stehen: Wieso entstehen diese hässlichen Pickel?

Aber auch Erwachsene kämpfen im Alter noch mit Pickeln und unreiner Haut, die sich nicht nur im Gesicht zeigen. Wieso es zu solchen Haut-Phänomenen kommt und was man am besten dagegen tun kann, erfahren Sie hier.

Die Haut: Das größte Reinigungsorgan des Menschens

Im Fachjargon heißen Pickel 'Acne vulgaris'. Der Begriff erinnert stark an das Wort 'Akne'. Doch solange es sich nur um einige Pickel handelt, besteht kein Grund zur Sorge, dass man Akne hat.

Doch wieso entstehen Pickel überhaupt? Die Haut ist das größte Organ des Menschens. Zudem hat es eine große Reinigungsfunktion. Über sie werden Schweiß, Talk und andere Körpersubstanzen aus dem Körper transportiert.

Vor allem Talg hat eine große Bedeutung, wenn es zu Pickeln kommt. Die fettige Substanz wird direkt in der Haut produziert und hat die Aufgabe, die Haut feucht und weich zu halten. Kommt es allerdings zu einer vermehrten Talg-Produktion, verstopfen die Hautporen und es entstehen Pickel.

Zudem können sich Pickel schnell entzünden. Das passiert einmal durch Bakterien, die sich auf der Haut befinden und sich von dem Hautfett ernähren. Zum anderen transportiert man schnell Baktieren in den Pickel, wenn man zum Beispiel auf ihm rumdrückt.

Die Talg-Produktion wird hormonell gesteuert. Besonders während der Pubertät aber auch während einer Schwangerschaft spielt der Hormonhaushalt verrückt und kann viele Androgene, also männliche Hormone, produzieren. Sie sind für Hautunreinheiten verantwortlich. Zusätzlich kann eine schlechte Ernährung, die vorwiegend aus fettigen Nahrungsmitteln besteht, sowie mangelnde Hygiene Pickel und Mitesser fördern.

Deshalb sollte man viel Wasser oder Tee trinken, fettige Speisen wie Pommes und Schokolade vermeiden sowie morgens und abends das Gesicht sowie die anderen Körperstellen ordentlich reinigen.

T-Zone als Problemzone

Wieso entstehen Pickel vor allem an Nase, Kinn und Stirn? Bei diesen Gesichtspartien handelt es sich um die T-Zone. In dieser Zone wird vermehrt Talg hergestellt, so dass dort die Wahrscheinlichkeit auch größer ist, dass Pickel sprießen. Deshalb sollte man diese stellen vor allem gut pflegen und bloß nicht mit Kosmetika zu kleistern. Make-Up verstopft die Poren und trägt nicht zur Verbesserung des Hautbildes bei!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020