Excite

Wie glättet man krauses und lockiges Haar und schützt es vor Feuchtigkeit?

Viele Frauen kennen das Problem, wenn sich ihre Haare locken, sie aber gerne eine Glatthaarfrisur haben möchten. Dann müssen spezielle Tricks her, um die Kopfpracht in den Griff zu bekommen. Und das ist oftmals gar nicht so einfach. Wir nennen hier einige Tipps und Anwendungen, mit denen man krauses Haar glatt kriegen kann.

    IntercoiffeurStrassl / Twitter

Spezielle Spülungen

Krauses und lockiges Haar hat ja die Eigenschaft, dass es eher trocken ist. Deswegen sollten Frauen spezielle Spülungen mit Glatt-Effekt verwenden. Diese sorgen nicht nur dafür, dass sich die Lockenpracht nicht ausweitet, sondern verleiht dem Haar auch noch zusätzlich Glanz. Diese Spülung sollte nach jeder Haarwäsche angewendet werden. Das nimmt nicht so viel Zeit in Anspruch und die meisten Frauen sind eh daran gewöhnt, ihr Haar nicht nur mit Shampoo zu pflegen.

Vor Feuchtigkeit schützen

Wenn es draußen regnet, sollten Frauen, die zu lockigem Haar neigen, auf jeden Fall etwas dafür tun, nicht in den Schauer zu geraten. Ein Schirm sollte deswegen immer dabei sein. Denn sobald das Haar etwas Feuchtigkeit abkriegt, könnte es sich wieder krausen und die ganze Arbeit davor war umsonst. Deswegen sollte ein kleiner Schirm, der in die Tasche passt, immer mit an Bord sein, wenn man unterwegs ist.

Das Glätteisen

Ein Glätteisen ist eine sehr gute Methode, um sein krauses Haar zu glätten. Man hört zwar auch von Frauen, die es mit dem Bügeleisen versuchen, doch davon ist dringend abzuraten. Zu groß ist die Gefahr, sich zu verletzen oder Brandschäden zu verursachen. Moderne Glätteisen mit Keramikplatten sind dagegen viel haarfreundlicher und ungefährlich. Dabei ist dann auch sichergestellt, dass sich die Hitze gleichmäßig verteilt.

Techniken beim Haarglätten

Sie sollten die Haarsträhnen gleichmäßig von der Kopfhaut nach unten durch das Eisen ziehen. Achten Sie aber darauf, dass sie nicht zuviele Haare gleichzeitig glätten, sonst könnte das Ergebnis sehr ungleichmäßig sein. Nehmen Sie sich lieber etwas Zeit. Und wer beim Kauf etwas mehr ausgeben will oder kann, sollte ein Glätteisen mit Ionen-Technologie in Erwägung ziehen. Damit werden die Haare nicht nur schneller glatt, sondern sie erhalten auch noch zusätzlichen Glanz.

Mit Lockenwicklern oder Bürsten

Es gibt noch mehr Möglichkeiten, aber die sind relativ zeitaufwändig. Mit einer großen Rundbürste sollten sie gut durchgebürstet werden. Aber Frauen sollten darauf achten, dass sie vorher eine Leave-In-Kur ins Haar gesprüht haben, um für die nötige Schwerkraft zu sorgen. Wer noch mehr Zeit hat, kann auch mit großen Lockenwicklern sein Haar glätten. Diese sorgen dann auch für einen modischen Wave-Look.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020