Excite

Zu jung für eine Glatze: Weltmeister Benedikt Höwedes ließ Haartransplantation vornehmen

  • Getty Images

Benedikt Höwedes und seine Haare: Bei der WM 2014 in Brasilien wurde es beim Spiel gegen die USA deutlich, dass Benedikt Höwedes mehr als schütteres Haupthaar, der Regen machte die sehr hohe Stirn deutlich, nun hat sich der Profi vom FC Schalke 04 einer Haartransplantation unterzogen. Er fühle sich mit 26 Jahren einfach noch zu jung für eine Glatze, meinte der Defensivspieler.

Stark geregnet hatte es in Recife, als die deutsche Nationalmannschaft zum letzten Gruppenspiel antreten musste. Und Benedikt Höwedes, der meist mit Mütze auftritt, konnte seinen Haarausfall nicht mehr kaschieren. Der BILD-Zeitung bestätigte der Weltmeister, dass er die Schönheits-OP vornehmen ließ. Aber dies sei keine Reaktion auf die Bilder gewesen, die bei der WM 2014 entstanden.

Geplant sei dies schon lange gewesen, meinte der Weltmeister. Als aber sein Haupthaar nach dem Vorrundenspiel gegen die von Jürgen Klinsmann trainierten Amerikaner im Internet zum Thema wurde, fasste er den Entschluss, dass er direkt nach Rückkehr aus Brasilien die Haartransplantation vornehmen lasse. Vor ihm taten dies schon Englands Star Wayne Rooney und Jürgen Klopp.

Höwedes suchte dafür die gleiche Klinik auf, in der sich auch schon der BVB-Trainer Haare verdichten ließ. In der Düsseldorfer "Pearl of Asthetic" verpflanzten die Schönheitschirurgen Haare aus dem Hinterkopf nach vorne. Vier Wochen ist dies jetzt her. Das Endergebnis ist aber erst in einem halben Jahr zu sehen. Dann wird Benedikt Höwedes auf die obligatorische Mütze als Kopfbedeckung verzichten können.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017