Excite

Tattoo in der Lippe - Darauf sollte man achten

Nicht nur sichtbare Designs auf der Haut, sondern auch ein Tattoo, versteckt in der Lippe ist möglich. Dabei werden meist kurze Worte auf die Innenseite der Lippe tätowiert. Das Motiv wird nur sichtbar, wenn der Träger oder die Trägerin die Lippe nach unten zieht. Daher steht die Schrift eigentlich auf dem Kopf.

    Sharona Gott/Flickr.com

Verstecktes Tattoo im Mundraum

Wie auch bei Piercings im Mundraum sind beim Tattoo in der Lippe einige Pflege- und Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Zwar sind die Tattoos schnell gemacht, da die Motive aufgrund des begrenzten Platzes sehr klein sind; trotzdem sollten nur erfahrene Tätowierer an der empfindlichen Stelle die Nadel ansetzen.

Die Schleimhaut an der Innenseite der Lippe hat eine sehr unebene Oberfläche. Daher ist es schwieriger, das Motiv gerade aufzubringen. Gerade bei Buchstaben, die viele gerade Linien haben, kann das Tattoo daher leicht schief werden. Zudem ist die Haut sehr gut durchblutet und erneuert sich innerhalb von etwa 6 bis 7 Jahren komplett. Ist das Tattoo in der Lippe daher schlecht gestochen, kann das Motiv bereits innerhalb weniger Monate zu großen Teilen verblassen.

Sehen Sie hier die Fotos: Kleine Tattoos - unauffällig, aber für ewig

Weiterhin können auch äußere Faktoren Einfluss auf das Endergebnis haben: Die Wundheilung im Mund muss zwar anders als auf der Haut nicht durch Salben oder ähnliches unterstützt werden. Dafür sollte kurz nach dem Stechen aber auf Alkohol verzichtet werden. Dieser kann nicht nur auf der tätowierten Stelle brennen, sondern auch die Farbe schneller verblassen lassen. Bei der Mundpflege sollte daher auch darauf geachtet werden, Mundwasser ohne Alkohol zu verwenden.

Wer zu Lippenherpes neigt, sollte sich das Lippentattoo ebenfalls gut überlegen. Nach dem Stechen schwillt die Lippe kurzzeitig an und die Farbe kann unter Umständen Infektionen im Lippenbereich verstärken.

Kein Tattoo für die Ewigkeit

Wer sich für ein Tattoo in der Lippe entscheidet, muss also ebenfalls einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet. Zudem ist damit zu rechnen, dass das Tattoo mehr oder weniger schnell mit der Zeit verblasst. Wer das Motiv also dauerhaft behalten möchte, muss sich auf Nachstechen einstellen. Der begrenzte Platz und die sehr weiche Schleimhaut erschweren das Tätowieren und so sollte man nur erfahrene Tätowierer an die Haut lassen, auch wenn es sich um eine verdeckte Stelle handelt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018