Excite

Seitlicher Zopf - So wird geflochten

Flechtfrisuren liegen voll im Trend und sind, sobald man die Grundtechniken beherrscht, äußerst variabel. Wie ein seitlicher Zopf geflochten wird, sowie einige weitere Ideen zum Styling, verrät der folgende Artikel. Gerade bei einem Seitenscheitel kann ein seitlich geflochtener Zopf eine gute Alternative sein, um die Seite mit mehr Haaren zu bändigen, oder einen schönen Kontrast auf der anderen Seite zu erzeugen.

So wird geflochten

Bei sehr langen Haaren kann ein seitlicher Zopf ganz einfach geflochten werden, indem die Haare zu einer Seite genommen und im regulären Muster oder mit Fischgrätenmuster geflochten werden. Auch Bänder können z.B. mit eingeflochten werden. Allerdings sind aktuell besonders Flechtfrisuren beliebt, die eng am Kopf anliegen. Damit lässt sich z.B. auch der Pony einflechten, was gerade an heißen Tagen eine willkommene Alternative sein kann.

Um am Oberkopf zu beginnen und einen seitlichen Zopf zu flechten, werden meist Französische Zöpfe geflochten: Dafür zunächst die Haare gut durchkämmen und ein bis zwei Haargummis bereitlegen. Dann aus der oberen Hälfte, die geflochten werden soll, drei gleich große Strähnen abteilen. Diese werden einmal abwechselnd übereinander gelegt, also normal geflochten.

Für die nachfolgenden Schritte werden jedoch jeweils oben und unten jeweils weitere Haarsträhnen hinzugenommen. Die jeweils äußeren Strähnen werden also dicker, während sie weiter verflochten werden. Auf diese Weise kann sich bis zu einer beliebigen Länge vorgearbeitet werden. Der Rest des Zopfes kann dann ganz normal weiter zum Zopf geflochten und fixiert werden.

Mit etwas Übung kann auf dieselbe Weise auf der gesamte Hinterkopf geflochten werden, so dass der Zopf auf der gegenüberliegenden Seite endet und über der Schulter liegt. Der Vorteil dieser Flechttechnik ist, dass bereits in schulterlangem Haar ein seitlicher Zopf geflochten werden kann.

Viele Variationsmöglichkeiten

Ein seitlicher Zopf, der geflochten ist, ist eine schicke Lösung, um sowohl stufig geschnittene Haare, aber auch herauswachsende Ponys hochzustecken. Die Französischen Zöpfe lassen sich je nach Geschmack und Haarlänge vielseitig variieren und können z.B. auch an beiden Seiten geflochten und dann zu einem Zopf verbunden oder elegant hochgesteckt werden. Mit etwas Übung können so zahlreiche Frisuren entstehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020