Excite

How To: Wie entfernt man einen Rotweinfleck

Rotweinflecken auf dem weißen Hemd müssen zukünftig nicht mehr das Ende des Hemdes bedeuten. Im Haushalt findet sich vieles, mit dem man Rotweinflecken zu Leibe rücken kann. Mit diesem How-To dürften zukünftige Rotweinflecken höchstens noch ein müdes Lächeln hervorlocken, während man sich schnell auf den Weg in die Speisekammer macht.

1. Wichtig bei Rotweinflecken: Schnell sein. Für die erste Hilfe eignet sich am besten herkömmliches Speisesalz, das man großzügig auf den Fleck gibt. Das Salz bindet die Flüssigkeit des Rotweins. Wer diesen Effekt noch etwas unterstützen möchte und zufällig Zitronen im Haus hat, kann zudem noch etwas Zitronensaft auf den Fleck geben und dann erst das Salz auftragen. Die im Zitronensaft enthaltene Säure sorgt dafür, dass sich der Fleck nicht weiter ausbreiten kann. Einen ähnlichen Effekt hat Speisestärke, die man direkt auf den Fleck gibt. Sie entzieht dem Rotwein seinen roten Farbstoff. Wer keine Speisestärke zur Hand hat, kann auch ein paar Kartoffeln oder Bohnen kochen und anschließend das Kochwasser auf den Fleck geben. Die darin gelöste Stärke hat den gleichen Effekt, vorausgesetzt man hat die Bohnen oder Kartoffeln ohne Salz gekocht.

2. Anschließend das Salz abklopfen und das Hemd oder die Bluse am besten für mehrere Stunden in Milch einlegen. Anschließend nach Angabe des Herstellers in der Waschmaschine waschen.

3. Sollte auch dieser Versuch misslingen, hilft die chemische Keule aus dem Putzschrank. Glasreiniger wirkt nicht nur beim Fenster putzen Wunder, er wirkt auch hervorragend gegen Rotweinflecken. Sogar eingetrocknete Flecken lassen sich damit zumeist entfernen.

4. Wer gerade keinen Glasreiniger zur Hand hat, findet im Badezimmerschrank unter Garantie etwas, mit dem man den Kampf gegen von Rotwein verursachte Flecken aufnehmen kann: Rasierschaum. Der Schaum verbindet sich mit dem Fleck und lässt sich nach dem Trocknen ganz einfach wieder ausklopfen. Und der Fleck gleich mit.

5. Wer über ein gut sortiertes Weinregal verfügt, kann auch mit Weißwein oder Sekt dem Rotweinfleck den Garaus machen. Sekt und Weißwein helfen beide dabei den im Rotwein enthaltenen Farbstoff zu neutralisieren und somit den Fleck verschwinden zu lassen.

6. Sollte auch diese Methode keinen Erfolg zeitigen, kann man immer noch zur chemischen Keule greifen und dem Rotweinflecken mit herkömmlichen Bleichmitteln beikommen. Das Hemd wegschmeißen muss man allerdings in keinem Fall.

Bild: Ulli Lieber/Pixelio.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017