Excite

Öko Test: Shampoo - Von welchen Marken sollte man die Finger lassen?

Das Öko Test Shampoo für das Jahr 2011 steht fest und es ist nicht aus der Reihe einer großen Marke, die Haarprodukte herstellt. Bei dem Öko Tests mit Shampoos fand man heraus, dass es nicht die teuren Marken sind, die dem Haar gut tun und mit hochwertigen Inhaltsstoffen angereichert sind. Für normales Haar erhielten vor allem Naturkosmetikanbieter sehr gute Noten. Für zehn Produkte gab es allerdings nur ein 'ungenügend'.

Der Grund dafür ist, dass diese Shampoos Konservierungsmittel und künstliche Duftstoffe beinhalten. Dazu zählen vor allem die Marken Guhl, Elvital, L'oréal und Panten Pro V. Interessant waren auch die Ergebnisse für Anti-Schuppen-Shampoos. Hier sollte man ein hochwertiges Öko Test Shampoo wählen, denn bei Schuppen ist es notwendig, dass die Kopfhaut geschont wird. Bei einigen Produkten ist das allerdings nicht der Fall, da sie beispielsweise Wirkstoffe wie Climbazol oder Zinkpyrithion beinhalten. Diese Anti-Schuppen Wirkstoffe können Jucken, Entzündungen und Ausschlag hervorrufen.

Ein Produkt, dass diese gefährlichen Stoffe beinhaltet, ist zum Beispiel das Shampoo L’Oréal Elvital Anti-Schuppen Selenium S Aktiv. Testsieger sind dagegen die Shampoos Logona Anti-Schuppen Wacholderöl sowie das Kornblumen Shampoo von Lavera Hair zu den Testsiegern.

Aber auch bei den Babyprodukten waren die Ergebnisse nicht so wie man es erwartet hätte. Auf vielen Baby-Shampoos findet man den Aufschrift 'dermatologisch getestet und hautverträglich'. Wie der Ökotest allerdings feststellte, ist das nicht bei jedem Produkt der Fall.

Die beliebten Shampoos von Johnson und Johnsen, die die Marke Penaten führt, werben bei ihren Babyprodukten sehr oft mit dem Slogan 'keine Tränen mehr' vermarktet. Leider fand man bei der Serie PEG/PEG-Derivate, die dazu führen, dass der Augapfel kurzzeitig betäubt wird. Wirklich kinderfreundlich ist dieses Verfahren allerdings nicht...

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017