Excite

Oh Schreck, das Make-up zerläuft! Erste Hilfe bei Kosmetikpannen

Abgebrochene Fingernägel beim Vorstellungsgespräch, verwischte Wimperntusche beim Kundentermin, verlaufener Lippenstift beim ersten Date - es gibt wohl kaum eine Frau, die nicht schon irgendeine peinliche Kosmetikpanne durchgelebt hätte, und es im schlimmsten Fall auch erst zu spät merkt! Für den Schönheitsnotfall haben wir ein SOS-Programm zusammengestellt, damit frau die Beauty-Pannen gekonnt und in jeder Lebenslage meistern kann.

Jede Dame sollte als Erstes ein professionelles Kosmetiknotfall- Equipment im Handtäschchen mit sich führen. Nur so kann schnelle Rettung in Sicht kommen und peinlichen Situationen vorgebeugt werden. Neben der Standardausrüstung in Form von Handcreme und Taschentüchern sollte für plötzlich sprießende Pickel oder rote Ränder um den Mund auch ein Abdeckstift bereitliegen...natürlich neben einem Nagellack zur Rettung für abgebrochene Fingernägel und ein paar Wattestäbchen für verlaufene Wimperntusche!

Natürlich ist es am besten, wenn man die Beauty-Pannen gleich ganz vermeiden kann. Wasserfeste Wimperntusche zum Beispiel garantiert einen perfekten Augenaufschlag ohne Trauerränder, auch nach dem ergreifensten Schmachtfilm im Kino. Gegen das Zerlaufen des Lippenstifts beim genüsslichen Abendessen im Restaurant kann vorher mit einem Lipliner eine saubere Kontur gezogen werden. Die Stifte verhindern schon im Vorfeld das Auslaufen der Farbe über den Mundrand.

Das Zupfen der filigranen Augenbraue ist nicht immer ganz einfach. Wenn man mit der Pinzette ein wenig zu viele Haare erwischt, kann schon mal ein kleines Loch im Brauenbogen klaffen. Doch wegen eines so kleinen Schönheitsfehlers muss keine Frau zu Hause bleiben! Augenbrauenstifte schaffen schnelle Abhilfe, denn mit ihnen kann man kleine Haarlücken optisch perfekt auffüllen.

Eigentlich sollte die Urlaubsbräune nur ein wenig aufgepeppt werden, doch der Selbstbräuner lässt hässliche Flecken zum Vorschein kommen. Keine Panik: Die Haut sollte direkt mit einem Peeling behandelt und anschließend mit Zitronensaft eingerieben werden. Das Ganze zwei Minuten einwirken lassen und gut abspülen. Danach kann der Selbstbräuner dann noch einmal ordentlich angewendet werden. In jedem Fall sollte immer gut die Gebrauchsanweisung vorher gelesen werden, damit es nicht zu hässlichen Kosmetikpannen auf der Haut kommt!

Quelle: bild.de, vogue.de
Bild: Zunami (Flickr), notsogoodphotography (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019