Excite

Loreal Werbung gestoppt - Zu viel Retusche

Wegen zu viel Retusche wurde in Großbritannien nun eine Loreal Werbung gestoppt. Die britische Werbeaufsicht hat, wie die Huffington Post berichtet, eine Anzeige mit Julia Roberts und eine mit Christy Turlington wegen des zu großzügigen Einsatzes von Photoshop verboten. So habe Jo Swinson, ein Mitglied des Parlaments, als erstes die ASA, die Advertising Standards Authority, auf die zweiseitige Lancome Werbung mit Hollywood Star Roberts und den Werbespot für die Maybelline Eraser Foundation mit Turlington hingewiesen.

Laut Swinson trage die übermäßige Bearbeitung solcher Werbefotos dazu bei, das Selbstbild junger Frauen negativ zu beeinflussen. So sei etwa die Hälfte der Frauen zwischen 16 und 21 Jahren bereit, sich einer Schönheitsoperation zu unterziehen. Auch die Zahl der Patienten mit Essstörungen habe sich in den letzten 15 Jahren mehr als verdoppelt. Zwar sei der Gebrauch von Fotoretschuierungen und Photoshop mittlerweile die Norm, doch seien Roberts und Turlington auch ohne Retusche wunderschön.

Der Beauty-Konzern Loreal hat zugegeben, in der Post-Produktion das Bild von Christy Turlington bearbeitet zu haben: So seien sowohl die Haut aufgehellt, das Augen Make-Up verbessert, dunkle Schatten um die Augen herum weggemacht, die Lippen geglättet und die Augenbrauen abgedunkelt worden. Trotzdem steht die Firma dazu, dass ihr Produkt, die Eraser Foundation diese Resultate auch tatsächlich erzielen könnte.

Weiterhin stand ein Julia Roberts Foto zur Diskussion, das von Mario Testino aufgenommen worden ist. Ihre makellose Haut sei einfach ihre natürlich gesunde und strahlende Haut gewesen. In dem beworbenen Produkt steckten außerdem 10 Jahre Produktentwicklung. Die britische Werbeaufsicht hat nun beide Kampagnen verboten. Ob dies allerdings ein endgültiges Zeichen für die Werbemacher setzen wird, weniger Photoshop einzusetzen, bleibt fraglich. Die glatt retuschierten Fotos von Julia Roberts und Christy Turlington aus der gestoppten Loreal Werbung wird man in Großbritannien jedenfalls nicht mehr sehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017