Excite

Intim OP: Schönheit im Genitalbereich

Immer mehr Frauen und Männer entscheiden sich für eine Intim OP, weil sie mit ihren Geschlechtsteilen bzw. dem Genitalbereich unzufrieden sind. Die Antworten auf die Fragen, ob so eine ästhetische Korrektur der Geschlechtsmerkmale wirklich nötig ist, welche Intim OPs es überhaupt gibt und wie hoch die Preise für solche Eingriffe sind, erfahren Sie hier.

Welche Arten von Intim Operationen gibt es?

Ästhetische Eingriffe im Genitalbereich sind relativ neu. Ärzte stellen fest, dass der Trend mit dem anderen Trend der Genitalrasur zu tun hat. Wo früher Haare waren, sieht man jetzt, wie das Geschlechtsteil wirklich aussieht.

Aber es gibt natürlich auch Menschen, die sich aus medizinischen Gründen für eine Intim OP entscheiden. Wenn zum Beispiel Frauen Schmerzen beim Sport oder Fahrradfahren spüren.

Es gibt verschiedene Arten von Intim-Operationen. Mehrheitlich werden die inneren Schamlippen von Frauen verkleinert oder das Jungfernhäutchen nachgestellt. Aber auch Männer entscheiden sich immer mehr für einen Eingriff. Dabei wollen sie ihren Penis verdickern oder verlängern wollen. Bei einer Penis-Verlängerung ist jedoch ein psychologisches Gutachten nötig, sonst wird kein Chirurg den Eingriff durchführen.

Generell sind Intim OPs ungefährlich und sie bergen nur solche Risiken, die jede andere Operation auch mit sich trägt. Auch was die Schmerzen angeht, gibt es keine großen Unterschiede zu anderen Eingriffen.

Natürlich muss man sich der Nebenwirkungen wie Blutungen, Wundheilungsschmerzen und Narbenbildung bewusst sein, wenn man sich für einen Eingriff in den Genitalbereich entscheidet. Nach etwa drei bis vier Wochen sollten die Wunden verheilt sein.

Des Weiteren gibt es keine langfristigen Nebenwirkungen, die nach so einer Operation auftreten können. Viele Menschen berichten aber, dass sie den Geschlechtsverkehr anders empfinden, da sie sich mit ihrem neuen Genital einfach selbstbewusster fühlen.

Was kostet eine Intim OP?

Eine Intim OP wird nicht von der Krankenkasse übernommen, außer man kann beweisen, dass der Eingriff auf Grund von Schmerzen oder psychologischen Gründen notwendig ist.

Wer sich die Schamlippen verkleinern lassen möchte, muss mit Kosten zwischen 2000 und 3000 Euro rechnen. Eine Penis-Verdickung kostet zwischen 5000 und 7000 Euro. Eine Penis-Verlängerung liegt bei etwa 7000 Euro. Für ein neues Jungfernhäutchen zahlt man um die 1000 Euro.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020