Excite

How to: Wie werde ich Schuppen los?

Was tun bei Schuppen? Wer unter Schuppen zu leiden hat, ist oft dankbar für jeden Tipp, wie er seine Schuppen los werden kann. Wie bei vielen anderen Dingen auch, bekommt man Schuppen nur in den Griff, wenn man regelmäßig etwas dagegen tut. Wir zeigen, welche Mittel helfen und ob es kostengünstige Alternativen zu Anti-Schuppen-Shampoos gibt.

1. Die Hair-Stylistin Marlies Möller hat sich in einem eigenen Ratgeber dem Problem 'Schuppen' gewidmet. Sie rät dazu in jedem Fall auf ein Spezialprodukte wie Anti-Schuppen-Shampoos zurück zu greifen und das Haar nicht übermäßig mit Stylingprodukten wie Gel, Wachs oder Styling-Creme zu strapazieren.

2. Wer sich vor dem Haare waschen die Haare kräftig durchbürstet oder durchkämmt, sorgt zudem dafür, dass beim Waschen mehr Schuppen ausgewaschen werden. Die dazu benutzten Kämme und Bürsten reinigt man danach am besten gründlich. So beugt man der Möglichkeit vor, dass sich auf der Bürste oder dem Kamm Pilze und Bakterien ansiedeln können, die auf der Kopfhaut wiederum die Bildung von Schuppen begünstigen können.

3. Unabhängig davon, ob man ein Anti-Schuppen-Shampoo oder ein normales Shampoo benutzt, sollte man es in jedem Fall gründlich auswaschen und dabei nicht zu stark die Kopfhaut massieren. Wer sich ungefähr sechs Wochen an diese Tipps hält, sollte seine Schuppen in den Griff bekommen haben und kann wieder auf ein normales Shampoo zurückgreifen.

4. Wer lieber ohne Anti-Schuppen-Shampoo auskommen möchte oder auf Naturprodukte vertraut, kann sich ein Anti-Schuppen-Shampoo auch selbst herstellen: Dazu ein Eigelb mit Zitronensaft verquirlen, Haare waschen, Ei-Zitronensaft-Gemisch in die Haare einmassieren und einige Minuten einwirken lassen, anschließend ausspülen. Um juckende Kopfhaut sofort zu beruhigen, kann man sich den auch mit etwas Olivenöl einreiben. Das Öl versorgt die Kopfhaut mit Feuchtigkeit, dazu muss man es allerdings eine Weile einwirken lassen. Manche Experten empfehlen auch, es über Nacht einwirken zu lassen.

5. Übrigens: Wer Diät hält neigt zu Schuppen. Die Ursache ist Zinkmangel. Zink ist vor allem in Haferflocken, Fisch und Vollkornprodukten enthalten. Eine entsprechende Umstellung der Ernährung kann also ebenfalls dabei helfen, die lästigen Schuppen los zu werden.

Bild: CxOxS/flickr.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017