Excite

How to: Wie man Schlupflider kaschiert

Obwohl Schlupflider auch ein Markenzeichen sein können, z.B. wie die des Topmodels Claudia Schiffer oder der Schauspielerin Heike Makatsch, so lassen einen die hängenden Lider trotzallem oft müde erscheinen und sie verkleinern die Augen optisch. Hier zeigen wir, wie man die sogenannte Bananentechnik dazu nutzt, um Schlupflider mit ein paar Tricks zu kaschieren!

1. Als erstes verwendet man ein einfaches Zellstofftuch und tupft damit das Augenlid ab. Nur wenn es fettfrei ist, kann der Lidschatten später gut darauf haften.

2. Im nächsten Schritt verwendet man einen hellen Puderlidschatten, den man mit einem Applikator auf das bewegliche Augenlid aufträgt und an den Kanten des Lids ausblendet. Ein kleiner Tipp: Man testet Farben, ob hell oder dunkel, zunächst auf dem Handrücken, bevor man sie aufträgt. So wird vermieden, dass man zu viel Farbe verwendet. Mit dieser Grundierung ist das Augenlid nun für die Bananentechnik des Augenmake-Ups vorbereitet.

3. Als nächsten wählt man einen dunklen Lidschatten, den man mit einem Pinsel in der Lidfalte aufträgt. Da die Form einer Banane gleicht, nennt man diese Technik Bananentechnik. Ganz wichtig für das Kaschieren der Schlupflider ist, dass man zur äußeren Kante hin dunkler wird und nach oben hin etwas ausschattiert. So erzeugt man eine optische Tiefe, die das Auge öffnet.

4. Man sollte zwischendurch immer wieder im Spiegel kontrollieren, ob das Augenmake-Up auf beiden Seiten gleichmäßig aufgetragen ist. Wenn man die Bananentechnik erfolgreich angewandt hat, glänzen die Augen und wirken trotz Schlupfliedern wieder geöffnet und frisch!

Bild: YouTube, Artdeco

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020