Excite

How to: Wie man künstliche Wimpern perfekt anbringt

Es gibt sie mit Strass-Steinchen, Federn, in lang oder mit Muster – künstliche Wimpern sorgen immer für einen Glamour-Effekt! Nur das Anbringen der Wimpern gestaltet sich oft schwierig.

1. Bevor die Wimpern angeklebt werden, empfiehlt es sich, die Augen bereits geschminkt zu haben. Künstliche Wimpern müssen in der Regel gekürzt und an die Größe des Augenlids angepasst werden, sonst ragen sie darüber hinaus und fallen unangenehm auf.

2. Zum Anbringen der künstlichen Wimpern hebe man das Kinn an und schaue dann in den Vergrößerungsspiegel. So senken sich die Lider. Nachdem man die Wimper zurechtgeschnitten hat, trägt man mit dem beiliegenden Applikatorstäbchen eine hauchdünne Schicht des Klebers auf den Wimpernkranz auf.

3. Nach etwa 30 Sekunden kann man die künstlichen Wimpern nun sehr dicht an den Wimpernansatz kleben. Die Seite mit den kürzeren Häärchen soll dabei zur Lidinnenseite zeigen. Am einfachsten ist es, wenn man mit dem Kleben in der Lidmitte beginnt und sich dann nach Außen vorarbeitet.

4. Für die Entfernung der künstlichen Wimpern verwendet man gewöhnlichen Augenmake-up-Entferner. Die Wimpern lassen sich in der Regel ganz einfach abziehen. Man sollte sie sorgfältig von Mascara Rückständen befreien, um sie ein zweites Mal benutzen zu können.

Hier sind auch noch ein paar Tipps von der Kosmetikqueen Ebru

Bild: Laenulfean (Flickr), Fingrs (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020