Excite

Hipster-Style: Tipps für Frisuren und Make-Up

Sie haben die perfekten Hipster-Klamotten und Accessoires gefunden? Dann fehlt nur noch die ultimative Hip-Frisur und natürlich auch das passende Make-Up. Mit unseren Tipps kriegen Sie den Hipster-Style definitiv hin!

Hipster Frisuren für Sie & Ihn

Bei den Hipster-Frisuren gilt generell Folgendes: Es darf auf keinen Fall zu gestylt aussehen. Ganz im Gegenteil. Frisuren müssen eher locker, lässig und verwuschelt aussehen, wie mit wenig Aufwand morgens fertig gemacht- der sog. Out-of-Bed-Look. Wichtiger als die Frisur an sich ist, dass diese zum individuellen Hipster-Style passt.

Frauen tragen lange Haare locker auf dem Kopf zusammengeknotet, ein bisschen zottelig offen oder auch in neckischen Bobs, Dutt in allen Variationen, freche Kurzhaarschnitte mit anrasierten Seiten und wuschelige Ponys.

Männer tragen ihre 30er-Jahre-Haarschnitte entweder sorgfältig gescheitelt oder oben wuschelig. Side-Cuts, Short-Cuts oder auch längere Frisuren sind perfekt. Hier können die Haare seitlich auch etwas kürzer und auf dem Kopf gerne ein bisschen länger sein. Der Undercut, also das Abrasieren der Haare über einem Ohr, hat sich ebenfalls in der Hipster-Szene durchgesetzt.

Bei Männern gehört außerdem ein Drei-Tage-Bart oder zumindest ein Schnauzbart dazu.

Hipster Make-Up

Für den femininen Hipster-Look ist das Make-Up fast überlebenswichtig. Am besten man benutzt wenig Make-Up und man färbt sich die Lippen knallrot. Abends beim Weggehen schminkt man sich rauchige Augenlider, trägt Glitter und rosafarbenen Blush auf den Wangen. Die Nägel sollte in einem hellen oder dunklen Rot, Schwarz oder in witzigen Neon-Farben lackiert sein.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018