Excite

Gegen Sommersprossen: Diese 8 Hausmittel wirken am besten

Emma Stone, Siena Miller, Gisèle Bündchen, Emma Watson oder Julianne Moore habe sie: Sommersprossen. Was bei Stars oft verzückt, ist für viele im Alltag unattraktiv und störend. Wie aber kann man die Pigmentflecken in Gesicht, Dekolleté und Schultern möglichst schonend loswerden?

    Twitter

Zuerst einmal gilt: Sommersprossen sind nicht schädlich, sondern sogar nützlich. Sie treten meist bei hellhäutigen Menschen mit rötlichen oder roten Haaren und grünen Augen auf, verursacht durch eine bestimmte Genvariante. Diese verteilt die Pigmente nicht gleichmäßig auf der Haut, sondern besonders konzentriert an bestimmten Stellen. Das dient eigentlich dem Schutz vor den UV-Strahlen der Sonne. Deshalb machen sich die braunen Flecken auch vermehrt in den Sommermonaten bemerkbar. Im Winter, wenn die Sonneneinstrahlung weniger intensiv ist, sind die Pigmentflecken bei den meisten fast unsichtbar.

Medizinisch gesehen gibt es keinerlei Anlass, Sommersprossen zu entfernen. Weil aber viele Träger derselbigen ein ästhetisches Problem mit sich selbst haben, kann es dennoch Sinn machen, sie zumindest etwas zu reduzieren.

Es gibt eine Reihe von Hausmitteln, die sich bei der Entfernung von Sommersprossen als hilfreich erwiesen haben, weil sie eine bleichende Wirkung besitzen, darunter Zitrone, Sellerie, Knoblauch oder Löwenzahn. Welches Hausmittel bei Ihnen am besten wirkt, finden Sie selbst durch Testen heraus.

Und so bleicht man Sommersprossen ganz natürlich:

- Die Haut täglich mit Zitronensaft abtupfen, einwirken lassen und abspülen. Aber aufgepasst: Bei sehr empfindlicher Haut kann es zu Reizungen und Rötungen kommen.

- Zweimal täglich einen Sellerie-Sud auftragen. Diesen stellt man selber her, indem man ein Bund mit 1/8 Liter Wasser aufkocht. Nach 20 Minuten durch ein Sieb abgießen.

- Sie können es ebenso mit einem Kamille-Sud probieren. (Dieser eignet sich auch perfekt zum Aufhellen von blonden Haaren.)

- Es ist auch möglich, grüne Sellerieblätter für 2-3 Minuten aufzukochen und sich diese dann, etwas abgekühlt, auf die Haut aufzulegen.

- Gleiches gilt für Petersilie, Holunder oder Malve.

Tipps: Sommersprossen überschminken

- Aus Löwenzahn kann man ein bleichendes und pflegendes Öl herstellen. Dazu werden die frischen Blätter fein gehackt und mit Rizinusöl vermengt. Die Mischung in ein Glas geben, gut verschließen und etwa 10 Minuten lang in kochendes Wasser geben. Nach drei Stunden kann man das Öl durchsieben und es mehrmals am Tag auftragen.

- Nicht jedermanns (Geruchs-) Sache, aber sehr wirksam: Reiben Sie Ihre Haut mit halbiertem Knoblauch ein.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017