Excite

Fettabsaugen am Po: Erste Infos

Viele Frauen täumen von dem perfekten Hinterteil und um sich diesen Wunsch zu erfüllen kann man eine Fettabsaugung am Po machen lassen. Bei einer solchen Absaugung sollen natürliche, abgerundete Formen, die harmonisch zum Gesamtbild passen, erreicht werden. Dazu wird Fett aus Oberfläche und Tiefe entfernt, weshalb genau darauf zu achten ist, an welcher Stelle wie viel Fett entfernt wird, damit am Ende nicht die eine Pobacke größer ist als die andere.

Denn von einem schönen, nicht flachen aber genauso wenig dicken Po träumen Frauen und Männer gleichermaßen. Fettpölsterchen halten sich am Gesäß oft sehr hartnäckig und auch Sport und bewusste Ernährung bringen manchmal nur wenig Besserung. Die Fettabsaugung bietet eine Alternative, die überzähligen Fettpölsterchen wegzubekommen.

Es gibt natürlich auch Risiken bei einer solchen Schönheitsoperation. Wird an falschen Stellen oder grundsätzlich zuviel Fett, abgesaugt, hängt das Gesäß später und erhält eine flache Form. Auch Dellen und Beulen, asymetrische Form und Stufenbildung sind zu erwarten. Daher sind unbedingt informative Vorgespräche mit den zuständigen Fachärzten der gewählten Fachklinik unerlässlich.

Das Verfahren, das bei der Schönheits OP angewendet wird, heißt Rütteltechnik oder Vibrationslipolyse. Operiert wird unter Vollnarkose. Der Chirurg setzt am Po und meist auch am oberen Teil der Beine kleine Hautschnitte von etwa 0,5 cm Länge und führt dort eine dünne Kanüle ein. Dann beginnt die eigentliche Fettabsaugung und das Gewebe wird mit Hilfe einer Vakuumpumpe durch die Kanüle abgesaugt. Eine Operation kann zwischen zwei und fünf Stunden dauern und schon hat man die Fettabsaugung am Po erfolgreich hinter sich gebracht.

Quelle: www.fettabsaugen-liposuktion.de
Bilder: Natja/Pixelio, Hans-Peter Reichartz/Pixelio

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018