Excite

Dutt: So wird der Frisurenklassiker gestylt

Der klassische Haarknoten oder Dutt ist überhaupt nicht altmodisch, sondern wieder voll im Trend. Dank zahlreicher Variationen beim Styling kann er locker oder auch elegant wirken. Egal, ob als Hochsteckfrisur oder als schnelle Lösung für widerspenstiges Haar, der Haarknoten ist sehr flexibel. Der folgende Artikel erklärt, wie der Dutt gesteckt und gestylt werden kann.

In wenigen Schritten zum Dutt

Der klassische Dutt wird mittig und auf mittlerer Höhe am Hinterkopf getragen. Allerdings kann bereits hier variiert werden: Auch auf dem Oberkopf sieht man die Haarknoten in letzter Zeit sehr häufig. Auch seitlich hinter dem Ohr wirkt der Dutt gleich ganz anders. Ausgangspunkt für jeden Dutt ist ein Pferdeschwanz.

Als kleiner Trick können zwei Haarklammern an ein Haargummi befestigt werden. Mit diesem Hilfsmittel wird die Steckfrisur besonders einfach. Die Haare gut durchkämmen und an der gewünschten Stelle zu einem Pferdeschwanz zusammenfassen. Mit dem Haargummi kann der Zopf fixiert werden. Dann die Haare locker in sich selbst drehen und ein wenig mit Haarspray fixieren. Dies hilft auch, abstehende Härchen zu glätten. Nun den gedrehten Zopf nach oben nehmen und als Knoten um das Haargummi drehen. Auf diese Weise entsteht eine Schnecke.

Die übrigen Haare können an der Stelle, an welcher der Knoten endet, mit den Haarnadeln befestigt werden. Für blonde Haare eignen sich goldene, für dunkle Haare braune oder schwarze Varianten. So bleiben die Klammern fast unsichtbar.

Eine andere Variante des Dutts ist der Ballett-Knoten. Hier sind herausstehende Enden gewollt und geben der Frisur einen lässigen Look. Auch hier wird ein Pferdeschwanz am Oberkopf gemacht und mit einem Haargummi fixiert. Den Zopf drehen und dabei ein wenig auseinander ziehen. So stehen die Haarspitzen heraus und ergeben den speziellen Effekt. Wie beim klassischen Dutt eine Schnecke schlagen und Haare feststecken. Mit den Fingern können zum Schluss noch einige Haarspitzen herausgezogen werden.

Viele Tragvarianten

Egal, ob klassischer Dutt oder Ballett-Knoten, mit der Grundanleitung können verschiedene Variationen gestaltet werden. Besonders voluminös wird der Haarknoten mit kleinen Hilfsmitteln wie dem Knotenkissen, über das die Haare gesteckt werden. Bei langen Haaren kann der Pferdeschwanz auch geflochten und dann zum Knoten gesteckt werden. Von streng zurückgekämmt bis zum lockeren Dutt mit einigen losen Haarspitzen kann die Hochsteckfrisur je nach Haarlänge, Outfit oder Laune variiert werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020