Excite

Durchschnitts-Barbie Lammily - mit Akne, Cellulite und Hüftgold

  • demilked / Twitter

Die Barbie-Puppe ist seit Jahrzehnten sehr beliebt bei Kindern, doch dem Hersteller Mattel wird immer wieder vorgeworfen, dass sie den Kleinen ein falsches Schönheitsideal vorgaukeln würde - nun gibt es mit "Lammily" eine Puppe, die eine normale Figur und alltägliche Dinge wie Hautprobleme hat. Die "Durchschnitts-Barbie" wird von Medien wie der "Washington Post" oder dem "Time Magazine" gefeiert.

Schon oft haben Künstler versucht, eine Puppe zu entwerfen, die das normale Leben wiederspiegelt. Doch bisher haben sich Kinder für diese Entwürfe kaum interessiert und blieben lieber bei der Barbie mit vollem Busen und gertenschlanker Figur. Mit "Lammily" könnte sich dies nun ändern, denn viele Mädchen finden sie sehr schön.

Zum Video

Der Grafikdesigner Nickolay Lamm aus Pittsburgh hat die Durchnitts-Barbie entworfen und damit wohl voll ins Schwarze getroffen. Denn neben einem kleineren Busen und stämmigeren Hüften haben die Kleinen die Möglichkeit, ihre Puppe so darzustellen, wie sie es wollen. Sie können Aknepickel ins Gesicht kleben und Narben oder Schwangerschaftstreifen auf die Haut pappen.

Lebende Barbie Lolita Richi aus Ukraine: Keine Schönheits-OP?

Dazu können Dellen von Orangenhaut auf die Oberschenkel angebracht werden. Sollten Kinder dies alles nicht wollen, so bleibt "Lammily" immer noch eine normal aussehende Frau. Denn sie ist viel kleiner als die Barbie und hat dazu stämmigere Oberschenkel. Wer seine Puppe verzieren will, kann Tattoos aufkleben. "Lammily" kann man für 25 Dollar im Internet kaufen. Im Laden wird es sie auch bald geben, allerdings ist noch kein Termin für den verkaufsstart in Deutschland bekannt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017