Excite

Der perfekte Augenaufschlag via Wimpernverlängerung

Die meisten Damen wünschen sich lange Wimpern, mit denen jeder Augenaufschlag verführerisch und geheimnisvoll zugleich wirkt. Doch nicht jede Lady verfügt von Natur aus über perfekt gebogene und dichte Wimpern. Was also machen? Den Wimpernkranz einfach auffüllen.

Zwei Möglichkeiten bieten sich den Damen: Die Wimpernverlängerung, alias Eyelash-Extensions, oder eben die deutlich günstigere Variante mit den falschen Wimpern zum selber aufkleben.

Bei den Eyelash-Extensions werden die langen Wimpern mit einem Spezialkleber direkt auf den eigenen Wimpern geklebt, womit das Problem des Kleberandes oder verstärkten Wimpernkranzes entfällt. Glaubt man den Wimpern-Extensions-Spezialisten, hält diese Wimpern-Variante bis zu 8 Wochen, - wenn man alle Regeln befolgt.

Befolgt man die erste Regel nicht, die da lautet "Keinen Maskara mehr nutzen", befindet sich die Wimpernverlängerung schon in 'Gefahr'. Zur Prävention sollte man nur die Wimpern-Spitzen tuschen, allerdings wird hier auch das Abschminken zum Spießrutenlauf. Einzelne Wimpern können ausfallen und dann hilft nur noch der Spezialist, der neue Wimpern auffüllt. Generell lässt sich festhalten, dass Fette & Öle in Cremes dem dichten Wimpernwald schaden.

Das Auffüllen bietet sich aber auch an, da die eigenen Wimpern nach gut 90 Tagen ausfallen und nachwachsen, was dann allerdings mit den verbliebenen unechten Wimpernverlängerungen nicht mehr ein schönes Bild abgibt. Also kleben, kleben, kleben.

Und was kostet der Spaß? Die erste Eyelash-Extension kann um die 140 Euro kosten und jedes weitere Auffüllen dann 30 bis 80 Euro.

Wer allerdings nicht so tief in die Tasche greifen möchte und evtl. für nur einen Abend einen ganz besonderen Augenaufschlag haben möchte, der kann sich unechte Lashes (ab 12 Euro) holen, die für einen Tag eine wundervolle Wimpernpracht zaubern.

Quelle: Fem.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021