Excite

Der digitale Schminkspiegel von Shiseido

Shiseido Kundinnen in Japan können nun virtuell verschiedene Make-Ups testen und erhalten von dem digitalen Schminkspiegel sogar noch eine Typberatung. Im Takashimaya Kaufhaus in Shinjuku, dem größten Einkaufsbezirk in Tokio, steht der erste digitale Schminkspiegel.


Das Terminal wurde vom Kosmetikhersteller Shiseido bereitgestellt und simuliert mit Hilfe einer Kamera ein Vorher-/Nachher-Bild der Kundin. Die Software analysiert außerdem das Gesicht und gibt typgerechte Schminktipps. Die Website Japantrends hat den digitalen Schminkspiegel getestet und stellt in einem Video die Funktionen vor.

Zunächst wird ein Foto der Kundin erstellt, woraufhin der Spiegel die Empfehlungen erstellt. Diese können dann jeweils ausgewählt und getestet werden. Die Bedienung erfolgt ganz einfach über wenige Tasten auf dem Touchscreen. In Echtzeit sieht man rechts das aktuelle Bild und links das virtuelle Bild mitsamt dem neuen Make-Up. Auf diese Weise kann man verschiedenste Stile ausprobieren, ohne auch nur einmal den Farbpinsel in die Hand zu nehmen.

Sowohl Lippenstifte, Lidschatten und auch Rouge können ausgewählt werden, die Auswahlgrundlage ist die Produktpalette der Firma Shiseido. Die Produktempfehlungen und Schminktipps können schließlich noch ausgedruckt werden, um den anschließenden Kauf zu erleichtern. Shiseido stellt mit dem digitalen Schminkspiegel ein Werbekonzept der Zukunft vor, das Dank virtueller Realität und aufwändiger Software den Kunden vielfältige Beratungs- und Stylingmöglichkeiten zeigen kann, ohne dass dieser sich gleich selber verändern muss.

So sieht der digitale Schminkspiegel von Shiseido in Aktion aus:

Bild: Youtube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020