Excite

How to: Damenbart richtig entfernen

Sie leiden unter einem Damenbart? Es gibt viele Ursachen für den lästigen Haarwuchs. Häufig ist diese Veranlagung genetischer Natur. Doch auch Hormonstörungen oder regelmäßige Medikamenteneinnahme können zu nicht gewollten Haarwuchs führen.

1. Sie haben viele Möglichkeiten Ihren Damenbart zu entfernen, wobei das 'Zupfen' nur eine Möglichkeit darstellt. Diese Methode ist sehr zeitaufwendig und schmerzhaft, das Ergebnis hält dafür länger als eine einfache Rasur. Sie können diese Behandlung auch von einer ausgebildeten Kosmetikerin durchführen lassen.

2. Eine weitere Möglichkeit bietet die Blondierungscreme. Sie entfernen die Haare also nicht, sondern versuchen diese unsichtbar zu machen. Testen Sie die Creme vorab an einer weniger auffälligen Hautstelle, da es zu unerwünschten, allergischen Reaktionen kommen könnte.

3. Eine relativ einfache und dennoch effektive Methode ist das Wachsen. Sie finden die Produkte in allen gängigen Drogeriemärkten und erzielen ein Ergebnis, welches Wochen anhält. Wenn Sie Bedenken haben, sollten sie zu einer Kosmetikerin gehen und die Enthaarung professionell vornehmen lassen. Mittlerweile gibt es eigens dafür errichtete Waxing Studios, die sich auf das Enthaaren mit Wachs spezialisiert haben.

4. Die dauerhafte Lösung ist sicherlich das 'Lasern'. In mehreren Behandlungen wird jede Haarwurzel zerstört, die ersten Erfolge können Sie daher bereits nach wenigen Wochen sehen. Sprechen Sie mit Ihrem Hautarzt über diese Behandlungsmethode und lassen Sie sich ausführlich beraten.

5. Auch Medikamente versprechen Erfolge im Kampf gegen die unliebsamen Haare. Hierfür muss geklärt werden, ob eine hormonelle Dysbalance besteht und welche Behandlung adäquat wäre. Möglicherweise kann es sinnvoll sein, Ihre Anti Baby Pille zu wechseln. Sprechen Sie Ihren Gynäkologen an, er wird Ihnen weiterhelfen können.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017