Excite

Charlie Le Mindu – Nackte Tatsachen auf dem Laufsteg

Der Hairstylist Charlie Le Mindu ist für seine Frühlingsmodenschau dem Motto 'Weniger ist Mehr' gefolgt – zumindest was die übrige Kleidung seiner Models anging. Denn die Haarkreationen waren verrückt und üppig wie eh und je, nur gab es abgesehen davon reichlich nackte Tatsachen.

Wie man im Blog von BLOW Presents nachlesen kann, waren die Models als pinkes Flamingo, Hollywood oder eben in zwei der Fälle komplett nackt gestylt. Viele der Outfits erinnern an Lady Gagas Bühnenensembles. So auch die hautengen Stringkinis, die einige der Models trugen. Dazu wurden abgedrehte Accessoires wie Scheinwerfer und Sektflaschen in die Frisur mit eingearbeitet.

Mut zur Farbe heißt das Stichwort bei den Frisuren, die eigentlich im Mittelpunkt stehen sollten. Wallende Lockenmähnen in hellem rosa oder mit knallgelben Strähnen, sowie ganz neongelbe Haare mit einem giftgrünen Ansatz konnte man u.a. sehen. Aber auch ein Ganzkörper-Kleid aus rosa Haar und mit schwarzem Leopardenmuster an der Halspartie gab es zu sehen. Ebenso wie schwarze Hosenanzüge und Abendkleider aus Haar, die sich nahtlos an die eigentliche Frisur anfügen.

Reichlich gewöhnungsbedürftig ist auch der rosa Pudelkopf, der in die Frisur eingearbeitet wird oder der Hut in Form eines Flamingos. Abgesehen von den knalligen Farben, die sofort ins Auge stechen, sind die Haarkreationen auch eher simpel gehalten. Unordentlich frisierte Locken in verschiedenen Längen und Variationen, mit Pony oder ohne sind die hauptsächlichen Looks. Einige der Perücken von Charlie Le Mindu kann man über seinen Online-Shop bestellen, in Großbritannien kann man sich auch vom Meister höchstpersönlich eine neue, ausgeflippte Frisur verpassen lassen.

Bild: blowpresents.wordpress.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017