Excite

Gibt es Anti Cellulite Hausmittel?

Wer kennt sie nicht, die fiesen Dellen an Oberschenkel und Po? Aber wieso betrifft es gerade das weibliche Geschlecht? Die Antwort liegt in den Hormonen, genauer im Östrogenhaushalt. Dieses Hormon ist schuld daran, dass die Fettzellen der Frau vorwiegend an Po und Oberschenkeln angelagert werden. Zudem können sich die Fettzellen einer Frau bis aufs zehnfache vergrößern, welche dann durch das dünnere Bindegewebe nach außen gedrückt werden können. Sichtbar wird die sogenannte unbeliebte Orangenhaut.

Welche Hausmittel gibt es gegendie unliebsamen Dellen? Zum einen gibt es Einflussfaktoren, die Sie verhindern können. Rauchen z.B. führt zum Aufbau von Cellulite, viell. könnten Sie Ihren Konsum einschränken. Auch eine falsche Ernährung kann Cellulite begünstigen. So sollten Fette vermieden werden und zusätzlich darauf geachtet werden, dass der Körper nicht übersäuert, denn im sauren Milieu kann sich Cellulite besser ausbreiten. Das bedeutet Verzicht auf Alkohol, Kaffee, Süßigkeiten und Weißmehl.

Zusätzlich gibt es ein paar kleine Tricks, die Sie anwenden können. Versuchen Sie es mit Wechselduschen, das bedeutet Sie wechseln zwischen warmem und kaltem Wasser, das fördert die Durchblutung. Falls Sie Kaffee trinken können Sie den verbliebenen Kaffeesatz gut nutzen. Reiben Sie sich damit ein und verwenden Sie es als Peeling, denn Koffein wirkt straffend. Cremen Sie sich danach ausgiebig ein, hierfür könnensie etwa 100ml einer beliebigen Creme mit einem Esslöffel Meersalz mischen, welches entschlackend wirkt. Massieren Sie die Creme gut in die betroffenen Körperstellen ein, durch die Massage wird zusätzlich der Lymphfluss angeregt. Besonders wirksam soll die „Zupfmassage“ sein, hierbei müssen Sie Ihre betroffene Haut nur mit den Fingern anheben und wieder fallen lassen.

Probieren Sie es aus, Sie werden sich wundern, wie viel diese anti Cellulite Hausmittel verändern können!

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017