Excite

Cellulite: Was ist eine erfolgreiche Behandlung?

Die unschönen Dellen an Oberschenkel und Gesäß kennt beinahe jede Frau. Und inzwischen wissen Sie bestimmt auch schon, dass hier die Genetik eine wichtige Rolle spielt. Denn die Beschaffenheit der Bindehaut ist das ausschlaggebende Moment. Damen, die von der Natur eher mit schwachem Gewebe ausgestattet sind, neigen leider eher zur Orangenhaut.

Was können Sie also gegen Cellulite tun? Behandlung und Versprechen gibt es in Hülle und Fülle. Cremes und Gels wollen Ihnen durch bloßes eincremen zu einer strafferen Silhouette verhelfen. Doch die Forschung spricht hier eindeutig dagegen- zwar wird die Haut gut mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt und erscheint dadurch zarter, gegen die Dellen tun Sie allerdings nichts. Lediglich die mit dem Cremen einhergehende Massage kurbelt den Lymphfluss an- was einen milden Effekt haben kann.

Das Mittel, was am besten Hilft, ist tatsächlich die sportliche Betätigung. Doch auch hier können Sie maximal eine leichte Verbesserung erzielen beziehungsweise eine Verschlimmerung heraus zögern. Besonders empfohlen ist vor allem der Wassersport. Durch den zusätzlichen Widerstand im Wasser erzielen Sie ein effektiveres Training- und durch die Unterstützung im Wasser belasten Sie die Haut nicht. Das ist zum Beispiel beim Joggen der Fall. Es ist, entgegen weit verbreiteter Meinung, nicht das Mittel der ersten Wahl gegen Cellulite. Denn durch die Erschütterung kann das angegriffene Gewebe zusätzlich geschädigt werden.

Nicht zuletzt spielt auch die Ernährung eine Rolle. Ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen sorgt insgesamt für eine verbesserte Versorgung der Haut- das sollten Sie unbedingt beachten! Mit einer Kombination aus unseren Ratschlägen können Sie also wirklich straffere Oberschenkel bekommen- probieren Sie es aus!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017