Excite

Bart-Trends 2015: Dreitagebart, Schnurrbart oder Vollbart

Sie wollen sich einen Bart wachsen lassen? Sie haben einen Bart, aber wollen ihn ein wenig umstellen? Wie zeigen Ihnen im Folgenden tolle Ideen und Styling-Möglichkeiten - die Bart-Trends 2015 in Bildern

Foto: Hipster - Facebook

Ob kurz oder lang, filigran oder buschig, ob gezwirbelt oder glatt - Männer tragen ihn wieder: Den Schnurrbart. Das heißt, heute nennt man den Schnäuzer Moustache. Und Mann trägt ihn auch nicht nur im Movember.

Bart-Pflege: Vollbart
Der Vollbart sollte täglich gekämmt werden - und waschen Sie ihn bitte auch regelmäßig! Die Gefahr, dass sich Essensreste, Tabak uns so weiter in den Haaren verfangen oder sich die Barthaare auf Dauer verfilzen ist leider gegeben. Und das ist dann alles andere als schön !

Foto: Hipster - Facebook

Bart-Pflege: Vollbart
Der Vollbart sollte täglich gekämmt werden - und waschen Sie ihn bitte auch regelmäßig! Die Gefahr, dass sich Essensreste, Tabak uns so weiter in den Haaren verfangen oder sich die Barthaare auf Dauer verfilzen ist leider gegeben. Und das ist dann alles andere als schön !

Foto: Hipster - Facebook

Verwenden Sie zum Waschen ein gut verträgliches Shampoo - das kann das Selbe sein, das Sie auch für Ihr Kopfhaar benutzen. Achten Sie aber darauf, dass die Gesichtshaut deutlich sensibler als Ihre Kopfhaut ist.

Foto: Hipster - Facebook

Bart-Pflege: Dreitagebart
Wer einen Bart trägt, sollte ihn auch pflegen. Das bedeutet beim Dreitagebart, dass sie ihn regelmäßig rasieren. Das geht am besten mit einem Trockenrasierer, der so eingestellt wird, dass die Haare einige Millimeter an Länge behalten.

Foto: Hipster - Facebook

Bart-Pflege: Moustage
Auch der Schnurrbart muss, je nach Länge, regelmäßig gekämmt oder nachrasiert werden. Filigrane Oberlippenbärte müssen eventuell sogar alle zwei bis drei Tage sorgfältig geschnitten werden. Gezwirbelte Schnäuzer muss man natürlich mit Styling-Mitteln in Form bringen. Ein wenig Haarspray oder Wachs kann hier helfen.

Foto: Hipster - Facebook

Bart-Pflege: Moustage
Auch der Schnurrbart muss, je nach Länge, regelmäßig gekämmt oder nachrasiert werden. Filigrane Oberlippenbärte müssen eventuell sogar alle zwei bis drei Tage sorgfältig geschnitten werden. Gezwirbelte Schnäuzer muss man natürlich mit Styling-Mitteln in Form bringen. Ein wenig Haarspray oder Wachs kann hier helfen.

Foto: Hipster - Facebook

Bart-Pflegeprodukte:
Shampoo, Bartseife, Wachs oder Öl - Bartpflege-Produkte sollte man individuell zum Bart (und zum Hauttyp) auswählen, denn nicht jeder Bart braucht die gleiche Pflege.

Foto: Hipster - Facebook

Bart waschen:
Wenn Sie Ihren Bart waschen wollen, können Sie ganz normales Shampoo verwenden. Es gibt aber auch spezielle Bartseifen. Die sind etwas kostspieliger, aber im Allgemeinen besser verträglich.

Foto: Hipster - Facebook

Bart kämmen:
Toll Formen können Sie Ihren Bart auch mit Hilfe einer Zahnbürste - erfahrene Bartträger schwören darauf!

Foto: Cultura Hipster - Facebook

Bartöl:
Ein echter Insider- Tipp für die Bartpflege ist Seidenöl - das bekommen Sie beim Friseur. Einfach nach der Wäsche im Bart verteilen - so erhält er neben einer guten Pflege auch noch einen besonderen Glanz - ganz ohne Verkleben.

Foto: Cultura Hipster - Facebook

Bart stylen mit Haarspray:
Haarspray zum Stylen des Bartes eignet sich, wenn Ihre Haut nicht allzu empfindlich ist. Zwar enthalten die meisten Sprays viele pflegende Inhaltsstoffe, wenn es aber in Berührung mit der Gesichtshaut kommt, kann es zu Rötungen und Juckreiz kommen.

Foto: Cultura Hipster - Facebook

Bart stylen mit Wachs:
Wachs sollte man nur sparsam verwenden - das sieht schnell künstlich aus.

Foto: Cultura Hipster - Facebook

Fotos: Stars mit und ohne Bart

Foto: Cultura Hipster - Facebook

Fotos: Stars mit und ohne Bart

Foto: Cultura Hipster - Facebook

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020