Excite

Beyoncé Werbespot – 'Heat' ist zu heiß für's TV

Wirklich überraschend ist die Meldung nun nicht – der Beyoncé Werbespot 'Heat' ist heiß und zwar zu heiß für's britische Fernsehen. Die Sängerin hat mit ihrem ersten eigenen Parfüm in den USA bereits einen Verkaufsrekord gebrochen und nun will sie auch in Europa ihren Duft bewerben. Allerdings entschied das britische Fernsehen jetzt, dass der provokante Clip erst im Abendprogramm nach 19:30 Uhr gezeigt werden darf.

Die Erklärung der britischen Werbeaufsichtsbehörde lautet: 'Wir sind der Auffassung, dass die Kamera sich länger auf Beyonces Körperbewegungen und teilweise entblößten Brüsten fixiert, als auf die Aufnahmen ihres Kleids. Dies zeigt, dass es ein sexuell provokativer Werbespot ist und damit ungeeignet für kleine Kinder.' Die sollen ihn im Tagesprogramm vor halb acht also nicht zu sehen bekommen.

Gemäß dem Titel 'Heat' sieht man Beyonce im Clip in einem sexy roten Kleid mit tiefem Ausschnitt und verschwitzt. Dazu säuselt die 29-jährige ihre Variante vom Songhit 'Fever' dahin und wandelt leichtfüßig knapp eine Minute durch eine offensichtlich gut beheizte Wohnung. 'Catch the fever', lautet der Slogan zum Parfüm, das in einem roten Flakon verkauft wird. Der Duft enthält u.a. Essenzen von Orchideen, Magnolien und eine Pfirsischnote.

Im US-Kaufhaus Macy's, haben sich 72.000 Flakons von Beyonces erstem Duft innerhalb nur einer Stunde verkauft. In Europa wird sich die Sängerin wohl auch noch mit der ein oder anderen Werbeaktion ins Zeug legen müssen, um einen ähnlichen Erfolg zu erreichen, denn der Beyonce Werbespot 'Heat' erreicht nun zumindest im Vereinigten Königreich nur noch alle Zuschauer am Abend.

- Das ist der Beyoncé Werbespot zu 'Heat':

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020