Excite

Augenbrauen zupfen für Männer – So geht’s

Zu einem gepflegten Äußeren gehört auch ein offener Blick. Buschige Augenbrauen oder zusammengewachsene Augenbrauen mögen zwar Männlichkeit signalisieren, wirklich schön sehen sie allerdings nicht aus. Deshalb zupfen sich einige Männer die Augenbrauen. Damit beim ersten Versuch nichts schief geht, sollte man sich vorher mit diesem How-To vertraut machen.

1. Passende Pinzette besorgen: In keinem Fall sollte man versuchen, mit einer normalen Pinzette die Augenbrauen zu zupfen. Das Ergebnis ist nicht nur schmerzhaft, sondern auch keinesfalls so schön gleichmäßig, wie man es vielleicht erwartet hat. Deshalb sollte man sich zunächst eine Augenbrauenpinzette im Drogereimarkt besorgen. Ein gutes Modell gibt es bereits ab drei Euro im Handel. Tipp: Darauf achten, dass die Pinzette an den Griffstellen abgerundet ist.

2. Überlegen, was man zupfen möchte: Gerade beim ersten Mal empfiehlt es sich, dezent zu zupfen und die natürliche Form der Augenbrauen nicht zu verändern. Beim Zupfen immer darauf achten, dass man niemals am oberen Rand der Augenbrauen mit dem Zupfen beginnt, sondern stets am unteren Rand. Dort stehen die Haare einzeln und nicht mehr so dicht, wie am oberen Rand.

3. Den Abstand zwischen den Brauen messen: Legen Sie dazu die Pinzette jeweils rechts und links senkrecht an die Nasenwurzel. Alles was über die Pinzette hinauswächst können sie getrost zupfen, das gilt auch für zusammengewachsene Brauen.

4. Haare entfernen: Pinzette am Haar ansetzen, fest zusammendrücken und das möglichst schnell und mit einem Ruck herausziehen. Vor allem am Anfang muss man hierbei tapfer sein. Je häufiger man sich die Augenbrauen zupft, umso weniger Schmerz empfindet man beim Zupfen.

5. Augenbrauen kühlen. Um den Schmerz zu reduzieren kann man die Augenbrauen vor dem Zupfen und zwischendurch mit Eiswürfeln kühlen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017