Excite

Atsuko Kudo - Couture Latexkleider für die Stars

Er macht Fetisch fashionable - der Designer Atsuko Kudo hat schon für Stars wie Lady Gaga und Katy Perry Latexkleider entworfen. Das Label für Couture Latex Design wurde 2001 gegründet und avancierte vom Fetisch hin zur favorisierten Marke der Prominenten. Alle Kleidung wird ausschließlich aus Latex, also Gummi, hergestellt, wie man auf der Webseite der Firma erfährt. Schön, feminin und stark sollen die hautengen Designs sein, egal, ob im Schlafzimmer oder im Nachtclub.

Oder auch beim Treffen mit der Queen. Wer sonst außer Lady Gaga käme auf diese Idee? Im Jahr 2009 war die Sängerin zur Royal Variety Performance eingeladen und trug zu ihrem Auftritt ein rotes Latexkleid. Das wurde extra von Atsuko Kudo angefertigt und erinnerte ein wenig an die böse Königin aus Alice im Wunderland. Kurz darauf traf Gaga Queen Elisabeth - die zumindest ein wenig amused schien.

Für den neuen Videoclip zur Single 'Alejandro', wurde für Lady Gaga eigens eine Latexkutte entworfen. Auch Katy Perry, die neuerdings ihre Vorliebe für Latexkleider entdeckt hat, setzt auf Kudos Entwürfe. Ihr Verlobter Russell Brand und sie haben laut der britischen Sun ihre Hochzeitsgarderobe bei dem als Bester Fetish Designer 2008/09 ausgezeichneten Kudo in Auftrag gegeben.

Auch Schauspielerin Eva Mendes setzt auf sexy Lingerie und Korsetts aus Latex und posierte für die Vogue in Atsuko Kudos Designs. Egal, ob Modemagazine wie Vogue und Cosmopolitan oder doch Nischenzeitschriften wie Gothic - der Designer versteht es, Fashion und Festisch zu verbinden. Kein Wunder, dass sich die Stars ihre Couture Latexkleider von Atsuko Kudo anfertigen lassen.

Bild: Facebook.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020