Excite

So können Sie Ihr Piercing richtig pflegen

Piercings sind als Körperschmuck bereits seit Jahrhunderten in vielen Traditionen bekannt und beliebt. Heute erfüllen die Ringe und Stäbchen zwar keine rituellen Funktionen mehr, haben aber Ihren schmückenden Charakter nach wir vor inne. Damit Sie lange etwas davon haben und der Heilungsprozess gut voran schreitet, sollten Sie Ihr Piercing richtig pflegen.

Tipps zur besseren Wundheilung

Denn ein Piercing ist ja zunächst einmal eine Verletzung, die der Haut zugefügt wird. Und da es sich um eine offene Wunde handelt, sollte gerade zu Beginn einiges beachtet werden, damit sich keine Entzündungen bilden können.

Und das wichtigste ist, dass Sie es mit der Hygiene sehr genau halten. Dies fängt bereits im Piercing-Studio an. Alle Gerätschaften und das Piercing selber sollten steril verpackt sein oder unmittelbar vorher in antiseptischer Lösung eingelegt sein.

Zu Hause sollten Sie das Piercing dann richtig pflegen: fassen Sie es nur mit gründlich gewaschenen (und am besten desinfizierten) Händen an. Wenn sich Schorf an den betroffenen Stellen bildet, sollte dieser in keinem Falle von Ihnen abgekratzt werden- es handelt sich hier um einen natürlichen Heilungsprozess der Haut.

Die regelmäßige Anwendung einer Desinfektionslösung, zum Beispiel Octenisept, ist dringend angeraten. Sprühen Sie dies direkt auf das Piercing oder verwenden Sie eine sterile Kompresse zur Anwendung.

An Stellen, wo das Piercing mit Stoff in Berührung kommt, zum Beispiel am Bauchnabel, sollte gerade zu Beginn ein Pflaster verwendet werden, um zum einen die Reibung zu minimieren und zum anderen auch die Wunde vor Verunreinigung zu schützen.

Bei Piercings in den Schleimhäuten, zum Beispiel im Mund, sollte nach dem Essen regelmäßig eine Spülung mit einer Lösung durchgeführt werden, beispielsweise Listerine.

Nach der Wundheilung

Wenn Sie zu Beginn eine gesteigerte Aufmerksamkeit auf die Pflege des Körperschmucks legen, müssen Sie im weiteren Verlauf kaum mehr Entzündungen befürchten. Ein Piercing richtig pflegen bedeutet dann, dass Sie die Hautregion regelmäßig von Verunreinigungen befreien und gerade bei Wechseln des Schmucks am besten in ein Studio gehen- dann werden SIe lange Freude daran haben.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017