Excite

Haare färben: Wichtige Tipps für ideales Ergebnis

Wer ernsthaft ans Haare färben denkt, tut gut daran, sich genau zu informieren. Nicht immer ist es notwendig zum Haarfärben gleich zum Friseur zu gehen. In vielen Fällen kann man die Haarfarbe ohne allzu großen Aufwand selbst ändern. Dabei sind aber freilich einige Dinge unbedingt zu beachten. Wer voreilig und unüberlegt handelt, bekommt mit Sicherheit kein allzu gutes Ergebnis.

Tönungen und Colorationen

Zunächst einmal ist es wichtig, genau zu wissen, welches Färbungsergebnis man anstrebt. Dies wird die Auswahl des Färbemittels bestimmen, das man zum Haare färben verwendet. Grundsätzlich unterscheidet man hier zwischen Tönungen und Colorationen. Während die Tönungen nur oberflächlich auf das Haar einwirken und nach ungefähr zehn Haarwäschen wieder raus sind, dringen die Colorationen stärker in die Haarstruktur ein und ändern die Haarfarbe für längere Zeit.

Wer sich dafür entscheidet, seine Haarfarbe dauerhaft zu ändern, kann guten Gewissens zu den Colorationsmitteln greifen, die für wenige Euro in Drogerien zu finden sind. Die Produktbezeichnungen können dabei zuweilen etwas irreführend sein. Als Richtlinie sollte man drauf achten, ob das angebotene Färbemittel aus zwei Teilen besteht. Ist dies der Fall, wird das Färbungsergebnis dauerhaft sein, selbst wenn auf der Packung so etwas wie Intensivtönung steht.

Beim Haarefärben, sind die Packungsbeilagen und die Informationen auf der Produktverpackung genau zu beachten. Die empfohlene Art und Weise der Anwendung des Färbemittels sowie die Dauer der Einwirkzeit sollte man unbedingt befolgen.

Außerdem ist es wichtig, die Ausgangs-Haarfarben zu beachten, für die eine bestimmte Coloration geeignet ist. So weiß man schon beim Kauf, ob man ein bestimmtes Ergebnis erreichen wird. Nicht zu vergessen ist auch, dass allzu häufiges Färben sich negativ auf die Haare auswirken kann. Die chemischen Bestandteile der Färbemittel zerstören teilweise die Haarstruktur. Als Alternative bieten sich deswegen Farbmittel aus natürlichen Bestandteilen an.

Grundsätzlich kann man Haare auch ohne fremde Hilfe färben. Wer aber beim ersten Mal sichergehen will, kann eine Freundin bitten, beim Haarefärben zu helfen. Als wichtige Utensilien braucht man eine kleine Schüssel zum Mischen der Haarfarbe sowie einen Haarpinsel zum Auftragen und Handschuhe. Wichtig ist es auch, beim Haarefärben Kleidung zu tragen, die einem nicht zu schade ist, da Färbemittel bekanntlich Flecken hinterlassen, die nur schwer rausgehen.

Tipps zum Auftragen

Unterschiede gibt es bei der Art und Weise des Auftragens der Colorationen, je nach dem ob es sich um helle oder dunkle Haare handelt. Wer seine Haare heller färben will, beginnt am besten mit dem Nacken und arbeitet sich langsam nach oben. Wem es beim Haare färben darum geht, einen dunkleren Haarton zu erreichen, fängt dagegen oben an und arbeitet sich nach und nach zum Nacken vor.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017